Dreifach-Ironman in Lensahn: Patzina will das Dutzend voll machen

Patzina, TriathlonStartschuss war am heutigen Freitag um sieben Uhr – und das Ziel ist noch lange nicht in Sicht: Ultra-Triathlet Roland Patzina aus Kempten gehört zu den 50 auserwählten (manche sagen auch: verrückten :-)) Teilnehmern an der  Weltmeisterschaft im Triple-Ultra-Triathlon in Lensahn  (Schleswig-Holstein). In dem kleinen Ostsee-Ort  will der „Patzinator“ seine persönliche Bilanz weiter ausbauen und zum 12. Mal den dreifachen Ironman in Lensahn finishen.

„Ich will das Dutzend voll machen“, sagte der dreifache Familienvater, an dessen Extremleistungen sich die Geister scheiden, vor dem Start. Egal wie man dazu steht: Sein Programm in Lensahn hat es in sich. Es umfasst:

  • 11,4 Kilometer Schwimmen (in einem Freibad)
  • 540 Kilometer Radfahren (112 Runden)
  • 126,6 Kilometer Laufen (und das Ganze auf einer 1,32 Kilometer langen Runde, die 96 Mal gedreht werden muss!)

Das Rennen in Lensahn ist heuer zugleich die Weltmeisterschaft der I.U.T.A..

„Meine Vorbereitung auf die WM war super. Wenn alles mitspielt, will ich meine persönliche Bestzeit von 49:32 Std. toppen“; so Patzina, der wie die anderen Teilnehmer nonstop unterwegs sein wird und sich nur einen gelegentlichen Powernap (nicht länger als 20 Minuten gönnen wird).

3 Gedanken zu „Dreifach-Ironman in Lensahn: Patzina will das Dutzend voll machen“

  1. Hallo Patzinator!
    Herzlichen Glückwunsch zur Nummer zwölf und vor allem zur neuen Bestzeit! Damit müsstest Du doch langsam, aber Teilnahme-Rekordhalter in Lensahn sein. Bin gespannt auf Fotos. Aber jetzt erhol Dich erstmal gut 🙂
    Viele Grüße
    Tobias

  2. Hi Roland,
    war super, wie Du den Triple in Lensahn wieder gemeistert hast! Ich wünsche Dir ganz viel Spaß und Erfolg beim Ultraman! 🙂
    Constanze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.