Starke Ausbeute: Florentine Striegl gelingt vierter Sieg im fünften Saisonrennen

11. Mountainbike Marathon Pfronten
Stark in Form: Florentine Striegl gewann die Extremstrecke beim Bike-Marathon in Pfronten. Foto: Erwin Hafner

Ihre starke Form hat Florentine Striegl vom RSC Auto Brosch Kempten beim Mountainbike-Marathon in Pfronten erneut unter Beweis gestellt. Die 24-jährige Sportamtsstudentin an der TU München gewann auf der längsten Strecke des Wettbewerbes (76 Kilometer und 2600 Höhenmeter) in 4:12:25 Stunden in souveräner Manier. Zweite wurde ihre Teamkollegin Paulina Wörz (4:18:50) vor Birgitt Hühnlein (RC Allgäu, 4:19:21). Für Striegl war es der vierte Sieg im fünften Saisoneinsatz – und zugleich „das bislang härteste Rennen“ des Jahres.

11. Mountainbike Marathon Pfronten
Paulina Wörz wurde Zweite. Foto: Erwin Hafner

„Das sind schon echt knackige Anstiege wie der hinauf zur Kappeler Alm dabei“, sagte die gebürtige Wertacherin, die seit vier Jahren für den RSC Auto Brosch Kempten startet und für ihren Sieg mit einem Preisgeld von 100 Euro belohnt wurde.
Besonders freute sie sich, dass sie ihre Vorjahreszeit in Pfronten um satte 13 Minuten steigern konnte. „Es war diesmal auch nicht so heiß“, nennt sie die äußeren Bedingungen als einen der Gründe. Ein anderer ist ihre erneut starke Form. Die letztjährige Siegerin der begehrten „Ritchey-Mountainbike“-Serie freute sich bereits über den vierten Saisonsieg. Bislang gewann sie neben dem Pfrontener Marathon bereits das Stöckle-Rennen in Sonthofen, den „Ketterer Bike Marathon“ in Bad Wildbad sowie beim MTB-Bike Festival im Tegernseer Tal über die Langdistanz.

Für diese Erfolge trainiert sie fleißig. Im Schnitt absolviert sie 350 Kilometer pro Woche auf dem Mountainbike und teils auch auf dem Rennrad. Ihr Freund ist schließlich RSC-Toprennradler Rainer Rettner, mit dem sie häufig gemeinsam in die Pedale tritt. Im Gebiet rund um Pfronten ist sie öfter unterwegs und kennt sich aus zahlreichen Trainingsfahrten gut aus. Ihren nächsten Wettkampf wird sie beim Kitzalp-Bike-Festival vom 25. bis 29. Juni bestreiten.

Der Ausdauersport beschäftigt Florentine Striegl auch in ihrem Studium. Sie arbeitet an ihrer Masterarbeit, die sich mit der Langzeitentwicklung von Nachwuchstriathleten beschäftigt.

Ein Gedanke zu „Starke Ausbeute: Florentine Striegl gelingt vierter Sieg im fünften Saisonrennen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.