Triathlon: RSC Kempten überrascht bei Regionalliga-Premiere

Team
Freuten sich über einen gelungenen Saisonauftakt (von links): Steffen Zipperer, Thomas Seitz, Lukas Schüßler, Tobias Baur und Bernd Moser vom RSC Kempten.

Das intensive Training hat sich für die Triathlon-Mannschaft des RSC Auto Brosch Kempten voll ausgezahlt. Bei der Regionalliga-Premiere in München erkämpften Lukas Schüßler, Tobias Baur, Thomas Seitz, Bernd Moser und Steffen Zipperer den zweiten Platz.

T. Baur, S. ZippererEin starker Auftakt gelang Aufsteiger RSC Auto Brosch Kempten in der Triathlon-Regionalliga: Beim Sprint-Wettkampf in München erkämpfte sich die Mannschaft um Teamchef Tobias Baur auf Anhieb den zweiten Platz hinter dem TV Erlangen. Das beste Einzelresultat gelang Neuzugang Lukas Schüßler (vorher TV Memmingen), der nach 500 m Schwimmen, 20 km Rad fahren und 5 km Laufen Platz zwei belegte.

In der Endabrechnung gelang dem Team Platz zwei unter 15 Mannschaften, hinter dem TV 48 Erlangen und vor dem TriTeam Rothsee. Teamchef Tobias Baur war mit dem Ergebnis hochzufrieden: „Ziel war ein Platz in der vorderen Tabellenhälfte. Als Aufsteiger gleich auf dem Podium zu landen hätten wir nicht wirklich erwartet!“

Dabei lief noch nicht einmal alles nach Plan: So stürzte Thomas Seitz in der dritten Radrunde, konnte sich aber wieder auf den Sattel schwingen – und den Wettkampf beenden. Noch mehr Pech hatte  Triathlon-Profi Sebastian Neef: Der Regensburger, der im Vorjahr den Allgäu-Triathlon gewonnen hatte, musste nach einem Plattfuß das Rennen beenden.

„Wir wollen den Auftakterfolg deshalb nicht überbewerten. Wo wir wirklich stehen, wird sich zeigen“, sagte Baur zum Abschneiden des RSC.

Die Regionalliga umfasst insgesamt fünf Wettkämpfe. Nächste Station ist am 1. Juni der Sprint in der Nürnberger Altstadt. Die zweite RSC-Mannschaft startet am 25. Mai in die Landesliga-Saison.

 Im Feld der Regionalliga-Starter belegten die RSC-Athleten folgende Platzierungen:
2. Lukas Schüßler 55:03 Minuten
7. Tobias Baur 56:41
21. Thomas Seitz 58:08
35. Bernd Moser 59:24
40. Steffen Zipperer 1:00:26.
Schnellster Athlet unter den Liga-Athleten war Jan Bruns (Holzkirchen) in 54:50.

Die Top Ten der Regionalliga-Teams:
1. TV 48 Erlangen 48 Punkte
2. RSC Auto Brosch Kempten 65
3. La Carrera Tri Team Rothsee
4. Team Icehouse Bayreuth 93
5. SV Holzkichen 95
6. IronTriZone TriStar Regensburg 104
7. Tri-Team Triftern 119
8. TV Fürth 125
9. TSV Altenfurt 126
10. Triathlon Karlsfeld 127

 

 

 

 

Ein Gedanke zu „Triathlon: RSC Kempten überrascht bei Regionalliga-Premiere“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.