Schwimmen: Hamza hamstert nächsten Sieg ein

Hamza

 

 

 

 

 

 

 

 
Heute gratulieren wir gleich doppelt: Langstreckenschwimmer Hamza Bakircioglu feiert nicht nur seinen 42. Geburtstag, sondern hat kurz vorher beim 24-Stunden-Schwimmen in Mühlacker auch noch ordentlich Dampf gemacht. Der Sonthofer kraulte am Wochenende 55,05 Kilometer und gewann damit vor Silvia Wiltzsch (53,950 km) und Helena Hejj (50.850).

Hamza startete für das Team Warmduscher, einem losen Zusammenschluss von Langstreckenschwimmern, das zusammen gleich mal 304 Kilometer schwamm.

Für Hamza war’s der letzte große Testwettkampf vor seinem zweiten Versuch am Bodensee. Dort will er Anfang August die Längsquerung (64 Kilometer) in Angriff nehmen.

Mit einem erfolgreichen Finish würde er künftig in einem Atemzug mit  Christof Wandratsch und Bruno Baumgartner genannt werden, die im Vorjahr den Bodensee der Länge nach durschwammen. Hamza musste 2013 wenige Kilometer vor dem Ziel abbrechen, weil ein Gewitter aufzog.

Fürs neue Lebensjahr und den zweiten Versuch wünschen wir Hamza viel Sonnenschein!

 

 

 

 

 

 

 

asdasd

Ein Gedanke zu „Schwimmen: Hamza hamstert nächsten Sieg ein“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.