Unsere Startplatzgewinner bei der Seelina Challenge: “Absolut gelungen” und “wirklich super”

Seelina Challenge
Thomas Gipperich.

Thomas Gipperich und Carmen Abholz gingen für Allgäu Ausdauer bei der Seelina Challenge an den Start. Wobei Carmen im Team-Wettbewerb selbstverständlich Unterstützung hatte – von ihrem Schatz Günther Schmid. Die Eindrücke unserer Startplatz-Gewinner lest ihr hier:

Seelina Challenge
Carmen Abholz und Günther Schmid.

 

 

 

 

 

 

Seelina ChallengeDie Eindrücke von Thomas: Besten Dank für den gewonnenen Seelina-Startplatz. Ich habe mich darüber sehr gefreut. Dieses Jahr hatte die Challenge mit 83 Teams und 30 Einzelstartern einen neuen Teilnehmerrekord.

Das Starterfeld war bunt gemischt mit Hobbyläufern und Topsportlern. Auch das Wetter zeigte sich von seiner freundlichen Seite. Es wurde pünktlich um 11.00 Uhr mit den Läufern gestartet, die eine 3,5 km Runde 3 x laufen mussten, im Wechsel mit dem Biker. Der Biker wurde auch 3 x auf einen schnellen 8,5 km Kurs mit einigen Höhenmetern und einer kleinen technischen Passage geschickt. Es war wieder vom Start weg ein sehr schnelles Rennen mit vielen Positionswechseln, wodurch es immer sehr spannend war.

Super war auch wieder die Organisation vom TSV Moosbach und der Kommentator Hannes, der die Zuschauer wie auch die Sportler immer auf dem Laufenden hielt. Bei mir lief es beim Laufen nicht so besonders, dafür konnte ich aber auf dem Bike immer wieder Plätze gut machen, so dass ich in der Einzelwertung Gesamt 7. und in der Ak 2. wurde. Insgesamt ist die Seelina-Challenge eine absolut gelungene und wertvolle Veranstaltung für unser Allgäu.

Die Eindrücke von Carmen:  imageBei www.allgaeu-ausdauer.de hatte ich  für meinen Schatz (Günther Schmid) und mich (Carmen Abholz) einen Startplatz für die Seelina Challenge 2014 in Moosbach gewonnen. Wir wollten unseren ersten GEMEINSAMEN Wettkampf bestreiten.
Als wir in Moosbach ankamen,  war es noch sehr ruhig. Die Sonne blitzte durch die Wolken. Bevor der Rummel losging, machten wir es uns auf einer Bank am See gemütlich;-) Langsam füllte sich der Parkplatz mit einem sehr unterschiedlichen Starterfeld.

In den Startunterlagen fanden wir zusätzlich für jeden Teilnehmer Laufsocken und Schokolade 😉 Nach einer Wettkampfbesprechung machte ich mich als Läufer auf zum Start. Günther mischte sich unter die Mountainbiker, die dann in der Wechselzone auf die Läufer trafen.

Um 11.00 Uhr fiel der Startschuss zu 3 Runden laufen (10,5 km) und 3 Runden biken (25,2 km). Die Laufstrecke war sehr wellig. Sie führte teilweise über Asphalt, Wiese und Wanderwege. Kurz vor dem Ziel hieß es dann noch, einen Anstieg zu absolvieren.
In der Wechselzone angekommen, klatschte ich Günther ab, und er machte sich auf den Weg zur MTB-Strecke. Der Rundkurs führte über verschiedene Bodenbeschaffenheiten. Darunter war Asphalt, befestigte Wanderwege, Wiese und ein Trail. Die Strecke war anspruchsvoll, da verschiedene Steigungen und Abfahrten zu bewältigen waren. Landschaftlich sehr schön.

In den Wechselpausen wurde für das leibliche Wohl gesorgt, und man konnte sich ein wenig erholen.

Mit einer Gesamtzeit von 1:49:12 (Carmen laufen: 54:07, Günther biken 55:05), kamen wir ins Ziel. Platzierung in der Kategorie Mixed B: Platz 7 von 15. Trotz eines Sturzes meines Schatz in der zweiten Runde, waren wir mit der Platzierung zufrieden.

Ein grosses Lob an Manfred Hailer und sein Team. Das Event war wirklich super organisiert und alle Mitwirkenden hatten stets ein Lächeln parat. Es hat super viel Spass gemacht, und wir werden auf jeden Fall nächstes Jahr wieder dabei sein.

Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an www.allgaeu-ausdauer.de für den Startplatz! Genauso möchten wir uns bei Bikers Dreams – Team No Name – für die langjährige Zusammenarbeit bedanken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.