Seelina Challenge: Heiße Rennen am Rottachsee

Die Seelina Challenge beim TSV Moosbach lockte Mountainbiker und Läufer an den Rottachsee. Es gab Einzel- und Staffelwettbewerb. Hier lest ihr die Ergebnisse:

Seelina Challenge
Timo Modosch (vorne) in Aktion. Foto: Lisa Schmid

Ein hartes Rennen gab es im prestigeträchtigen Team-Wettbewerb,  bei dem sich je ein Läufer und ein Mountainbiker abwechselnd auf die Runde schickten. Der Läufer hatte dabei insgesamt 10,5 Kilometer zurückzulegen; der Mountainbiker 25,2 Kilometer.

Seelina Challenge
Michael Schnetzer (im roten Dress) wehrte sich mit seinem Partner Timo Modosch erfolgreich gegen die Armada vom Sport-Haschko-Team. Fotos: Lisa Schmid

Stark in Form präsentierte sich dabei die Armada vom Sport Haschko Team in Isny. Die Jungs mit dem gelben Trikot mischten gleich mit vier Teams vorne mit. Doch gegen Ende des Rennens fiel die Entscheidung zugunsten eines Oberallgäuer Duos: Läufer Michael Schnetzer (Rettenberg) und Mountainbiker Timo Modosch  (Wildpoldsried) gewannen in 1:19:59 Stunden vor den Haschko-Duos Joshua Smith/Ingo Krüger (1:20:22) und Michael Walter/Christian Völz (1:20:46).

Bei den Frauen hatte ein Team vom RSC Auto Brosch Kempten erneut die Nase vorn: den Vorjahressiegerinnen Mirjam Horn und Corinna Röhrle (Wiggensbach) gelang die erfolgreiche Titelverteidigung in 1:35:14 Stunden. Mirjam fuhr dabei in einer Zeit von 54:17 Minuten mit einem Durchschnitt von 28,2 Kilometern pro Stunde die mit Abstand beste Radzeit der Damen. Das Duo gewann vor Margarete Engstler (Moosbach) und Sabine Houdek vom SSV Wertach in 1:49:32 Stunden.

Die beste Radzeit bei den Männern gelang Robert Wittmann  vom RSC Auto Brosch Kempten in 45:56, was einem Schnitt von 33,3 Kilometern pro Stunde entspricht. Mit Partner Andreas Bär vom TSV Buchenberg belegte Wittmann Rang sechs in der Gesamtwertung.

Die Mixed-Wertung gewannen Nadine Hailer vom TSV Moosbach mit Christian Burger in 1:27:34 Stunden.

Im Einzel hatte Quirin Schmölz vom Sport Haschko Team die Nase vorn und gewann in 1:26:46 vor Johannes König (Landshut, 1:28:18) und Rainer Aumann (TV Dettingen, 1:29:54). Lokalmatador Thomas Haibel vom TSV Moosbach belegte Platz vier in 1:33:29.

P.S.: Auch unsere Startplatzgewinner mischten erfolgreich mit. Weitere Berichte folgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.