RSC Kempten mit mächtig Druck auf dem Pedal

Siegerherung_Scott-Hiess-Cup_I
Rainer Rettner gewann im Vorjahr den Heiss-Cup (rechts Sponsor Herbert Heiss). Zum Auftakt in dieser Saison belegte Rainer sogleich Platz drei. Archivfoto: Klaus Göhrig

 

 

Die Allgäuer Radsaison ist eröffne:. Beim ersten Rennen in der regionalen Serie um den „Radcenter Heiss Cup“ in Burggen hat Vorjahressieger Rainer Rettner vom RSC Auto Brosch Kempten auf Rang drei für die beste Allgäuer Platzierung gesorgt.

 

In einem spannen Rennen über 80 Kilometer spurtete am Schluss eine Spitzengruppe um den Sieg. Der Tscheche Martin Boubal (27, Ratisbona Regensburg)  gewann vor Robert Müller  aus Karlsruhe (Team Jäger und Keppel-Wipotek). Dritter wurde Rettner, dem damit ein glänzender Einstand in die neue Cup-Saison gelang.

Im Vorjahr hatte er die Gesamt-Wertung des Cups gewonnen. Zudem stellte er 2013 mit seinen Teamkollegen vom RSC Kempten die stärkste Mannschaft.

Auch in dieser Saison muss man mit dem Kemptenern rechnen, das wurde in Burggen deutlich: Da Jonas Schmeiser Vierter wurde und Jonas Costian als 16. ebenfalls punktete, schoss der RSC zum Saisonauftakt gleich an die Spitze der Mannschaftswertung.

Gut in Form war aber auch das zweite Allgäuer Topteam: Die Jungs von  „Erdgas Schwaben“ aus dem Ostallgäu brachten mit Benedikt Philipp (5.) und Hermann Keller (7.) zwei Fahrer in die Top Ten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.