Berner jagt Brader den Rekord ab!

Halbmarathon Kempten
Die drei Top-Allgäuer beim Halbmarathon in Kempten (von links): Christian Brader, Mirco Berner und Kevin Key. Foto: Anne-Sophie Weisenbach

Schnell war er, das war allen klar. Doch die wahre Dimension der Leistung von Mirco Berner begreift man erst beim Blick in die ewige Bestenliste der Allgäuer Leichtathleten. Demnach hat der 19-Jährige vom TV Jahn Kempten mit seiner Zeit von 1:13:25 einen neuen Allgäuer U-20 Rekord aufgestellt. Er verbesserte die alte Bestmarke um nicht weniger als acht Minuten. Kurios: Der bisherige Rekordinhaber stand in Kempten ebenfalls auf dem Podest: Christian Brader.

Halbmarathon Kempten
Nach der ersten von vier Runden lag Mirco noch ein gutes Stück hinter dem Führungsduo Christian Brader und Helmut Schießl (rechts).

Im Jahr 1999 war der heute 34-jährige Triathlon-Profi Brader vom TV Memmingen in Ebershausen 1:21:39 Stunden U-20-Bestzeit gelaufen. 15 Jahre lang war diese Zeit das Maß der Dinge in der regionalen U20- Rangliste – und das obwohl Brader gar nichts davon wusste!

„Das ist ja eine schöne Überraschung. Mir hat das nie jemand erzählt. Jetzt kann ich zumindest noch ein paar Tage den Blick in die Rangliste genießen“, sagte Christian schmunzelnd, als ich ihm von seiner alten Rekordmarke erzählte.

IMG_8734
Nach der zweiten Runde hatte sich Mirco schon dicht an Helmut ranggekämpft. In der vierten Runde ließ er dann alles stehen.

Laut Karl Heinz Utz vom Allgäuer Leichtathletik Kreis zählt die neue Bestmarke von Mirco, sofern er einen Startpass vorlegen kann. Das sollte kein Problem sein, versichert Mirco. „Ich laufe ja mittlerweile Wettkämpfe für den TV Jahn Kempten“, sagt der einstige Autodidakt, der erst seit einem Jahr intensiv läuft – aber nicht allzuviel auf den Rekord gibt.

„Halbmarathon ist eigentlich nicht so mein Ding. Ich laufe lieber in den Bergen und die ganz langen Sachen“, sagt der Fachoberschüler, der heuer u.a. den Transalpin Run bestreiten will. An der Seite von Stephan Hugenschmidt  dürfte da wohl erneut eine schnelle Zeit herausspringen. Vorausgesetzt, Mirco übernimmt sich nicht mit seinem extremen Programm…

Er selbst sagt: „Bisher ging alles gut. Wenn ich gesundheitlich etwas merke, dann mach ich halt Pause.“

Bei allem Wirbel um Mirco, sollte eine Leistung nicht vergessen werden: Die 1:13:47 des nur zwei Jahre älteren Kevin Key (Laufsport Saukel „b_faster“) ist ebenfalls eine ganz starke Leistung. Zumal sich Kevin im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls um einige Minuten verbesserte. Mit Michael Laur (SVO Germaringen) und Florian Lorenz (b_faster) liefen zwei weitere junge Läufer in die Top Ten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.