Skimarathon: Unser Langlauf-Experte inmitten der Weltelite

Michael Schnetzer
Foto: Aapo Laiho

Bei Kaiserwetter und Traumbedingungen startete unser Langlauf-Experte Michael Schnetzer aus Rettenberg beim Engadiner Skimarathon – und schlug sich hervorragend: Bis zum Schluss lief er in der Spitzengruppe und belegte letztlich Platz 36. In 1:35:43 hatte er nur 37 Sekunden Rückstand auf den Sieger Anders Gloeersen aus Norwegen!

Damit bewahrheitete sich, was Sieger Gloeersen bereits im Vorfeld wusste: „Das Rennen beginnt erst fünf Kilometer vor Schluss!“

Auch bei den Frauen entwickelte sich ein heißer Kampf, bei dem sich eine Allgäuerin zum Schluss über einen Podestplatz freuen konnte: Olympia-Teilnehmerin Katrin Zeller vom SC Oberstdorf belegte Platz drei in 1:38:57,9 Stunden. Den Sieg holte erneut die Finnin Riita Roponen in 1:38:39 vor der Schweizerin Bettina Gruber (1:38:57,7), die nur einen Wimpernschlag vor Zeller ins Ziel kam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.