Allgäuer Rekord-Marathoni mit Spitzenergebnis

Seine Allgäuer Rekordmarke steht seit über 20 Jahre: Konrad Dobler vom SVO Germaringen lief den London-Marathon 1991 in  2:11:57 Stunden. Eine Zeit, an die im Allgäu bis heute kein anderer Läufer über 42,195 Kilometer auch nur ansatzweise ranschnupperte. Jetzt hat der mittlerweile 57-Jährige erneut ein Spitzenresultat erzielt – allerdings nicht beim Laufen.

Bei der Kommunalwahl verteidigte er seinen Bürgermeister-Titel in der Gemeinde Langerringen (Landkreis Augsburg). Mit 87,82 Prozent aller abgegeben Stimmen konnte  Dobler (CSU), der als einziger Kandidat angetreten war, sein Ergebnis von 2008 um zwei Prozent verbessern. „Ich bin überwältigt“, sagte der frühere Spitzen-Marathoni im Gespräch mit der Ausgburger Allgemeinen.

Dobler LangerringenNicht gefallen hat ihm indes die Wahlbeteiligung in „seiner“ 3662-Einwohner-Gemeinde, die bei 60,58 Prozent lag. „Ich hätte 70 Prozent erwartet“, sagte er. Dass die gesunkene Zahl der Wähler ein Ausdruck dafür sein könnte, dass die Langerringer mit der Politik zufrieden sind, wollte Dobler so nicht gelten lassen. „Auf dieser Liege darf man sich nicht ausruhen“, sagte Dobler, der  früher für Trainingsfleiß und  Tempohärte berüchtigt war.

Falls es sein prall gefüllter Terminkalender zu lässt, hoffen wir, „Konny“ demnächst für eine Laufrunde im Allgäu zu gewinnen, um mit gemeinsam mit anderen Läufern Tipps und Kniffe von der Allgäuer Marathon-Nummer eins zu erfahren.

Ein Gedanke zu „Allgäuer Rekord-Marathoni mit Spitzenergebnis“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.