Lauftipp der Woche: Hopfensee-Runde

Mit allgaeu-ausdauer.de ins neue Jahr Na, da haben wir uns ja auf was eingelassen 🙂 Mit den Kollegen von all-in.de drehten wir ein kleines Mutmach-Video, das seit vergangenem Wochenende online steht:
www.all-in.de/reportage
Zielgruppe: Leute, die sich im neuen Jahr  zum Joggen aufraffen wollen. Also Hobbysportler wie wir und keine Profis. Genau das war wohl der Grund, weshalb uns das sehr nette  all-in.de-Team mit David Yeow (läuft im Frühjahr den Halbmarathon in Berlin), Theresa Hannebauer und Carolin Kammermeier ausgewählt hat. Motto: Wenn die schon laufen, dann schaffen das andere sicher auch 🙂 Mitlerweile haben uns einige Anfragen zu den Themen Laufen und Trainingsplänen erreicht, die wir nach und nach gerne beantworten. Zunächst aber geht es um die Frage: Was sind die schönsten Laufstrecken im Allgäu? Unser Lauftipp der Woche: die Hopfensee-Runde – hier kommen Anfänger wie Asse auf ihre Kosten!

HopfenseeDer Hopfensee (ca. vier Kilometer von Füssen entfernt) gilt nicht nur bei Urlaubern als echte Perle in der Allgäuer Seen-Kette. Die Sicht auf die Berge, allen voran den Säuling, ist traumhaft und der See breitet sich wie ein edler Teppich vor der Kulisse aus. Parken kann man direkt in Hopfen. Von dort geht es auf dem ausgeschilderten Weg auf ca. 7 Kilometern um den See.
Wer in der Früh (so um halb acht) loslegt, hat die Idylle weitgehend für sich allein. Spät-Starter müssen sich zwar auf reichlich Publikumsverkehr einstellen. Doch das ist nicht weiter schlimm. Anfänger fallen unter Nordic Walkern und trabenden Klinik-Gästen nicht weiter auf. Und schnelle Läufer können schon mal für den nächsten Wettkampf trainieren, wie man sich möglichst elegant an allen Anhängern der Slow-Foot-Bewegung vorbeischlängelt.

HopfenseeWas gleich zu Beginn der Runde positiv auffällt: Für das After-Work-Radler muss man keine weitere Odysee auf sich nehmen. Es gibt sowohl Kiosk als auch Wirtschaft direkt an der Strecke! Der weitgehnd flache (Kies-)Weg ist ideal, um im Grundlagen-Bereich zu trainieren und bei Bedarf noch die eine oder andere weitere Runde folgen zu lassen. Die Kulisse und die Touri-Begegnungen („is dat aber schön hier bei Euch“) bieten genug Abwechslung – genauso wie das kulinarische Angebot an der Hopfensee-Riveria, wo man nichtlaufende Begleiter elegant parken kann 🙂

HopfenseeNur mit dem Baden klappt’s derzeit noch nicht so recht. Trotz der zuletzt frühlingshaften Temperaturen hält sich eine, wenngleich dünne, Eisdecke auf dem See. Eine kleine Abkühlung a la Kneipp ist im Uferbereich dennoch drin. Wer mehr will, muss im Sommer (wieder-)kommen. Der Hopfensee ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis – gerade auch für „Städtler“ oder „Stoderern“, wie man im Ostallgäu so schön sagt, die eine kleine Anreise in Kauf nehmen müssen…

P.S.: Du hast auch einen Lauftipp? Dann schick uns doch Fotos und einen kleinen Text an schuhwerk@azv.de

Ein Gedanke zu „Lauftipp der Woche: Hopfensee-Runde“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.