24-Stunden-Schwimmen in Haar: Hamza und Sigi im Duell mit Wigald Boning

Haar 2
Hamza Bakircioglu machte sich in München-Haar kopfvoraus auf den Weg.

TV-Star Wigald Boning sorgte für den Promi-Faktor beim 24-Stunden-Schwimmen in München-Haar. Der 46-Jährige aus Bernbeuren im Ostallgäu mischte sich unter die 127 Teilnehmer und überraschte mit einer starken Leistung: 28 Kilometer legte er im Wechsel zwischen Brust und Kraul zurück! Doch im Allgäuer Duell mit Hamza Bakircioglu, 41,  aus Sonthofen und Thomas Sigrid, 47, vom TV Immenstadt zog er den Kürzeren.

  “Haifisch” Hamza belegte den ersten Platz mit 50,3 Kilometern! Die Sigimaus beendete die  zähe Bahnentour mit 41,1 Kilometern knapp als Zweite bei den Frauen. Die Siegerin Sabine Croci (Bamberg) war nur 550 Meter mehr geschwommen. So eng kann es selbst nach so vielen Stunden im Becken hergehen. Sigi kam ebenso platt wie überwältigt aus dem Wasser: “Das war Gänsehaut multipliziert mit Ostern, Geburtstag und Weihnachten”, schreibt sie bei Facebook.

24-Stunden-Schwimmen Haar Hamza wäre übrigens gerne noch mehr geschwommen: “Mein Ziel waren  62 Kilometer. Aber nachdem ich Probleme mit der chlorhaltigen Luft hatte, ging nicht mehr”, sagt er.  Mit 50,3 Kilometern beeindruckte er dennoch die Konkurrenz: Der zweitplatzierte Florian Hochwart brachte es auf 33,1 Kilometer. Wigald Boning belegte Platz übrigens Platz neun.