Saisonhighlights (V): Der “Patzinator” schickt Sonnengrüße aus Hawaii

Sonnengrüße aus Hawaii: Familie Patzina
Hang Loose: Mit der legendären Surferpose grüßen Roland, Kai und Sabine Patzina am Kailua Kona Pier alle Leser von allgaeu-ausdauer.de

Noch ist er ganz entspannt: Extrem-Triathlet Roland Patzina, 47, aus Kempten stimmt sich derzeit auf Hawaii auf sein Saisonhighlight 2013 ein. Der LKW-Fahrer nimmt am 29. November zum neunten Mal (!) an der Ultraman-Weltmeisterschaft teil. Nur 35 “Hardcore-Ausdauersportler” sind bei diesem Event zugelassen. Die Distanz hat es in sich: 10 Kilometer Schwimmen, 421 Kilometer Radfahren und 84 Kilometer Laufen stehen auf dem Programm.

Im Vorjahr finishte der “Patzinator” (die Bezeichnung, die sogar schon im Bayerischen Fernsehen Verwendung fand, hat übrigens meine Mama erfunden…:-)) als einziger Deutscher in 33:22:06 Stunden. Das damalige Rennen fand unter schwierigen Bedingungen statt – und Patzina plagte obendrein ein grippaler Infekt. Diesmal sieht es (noch?) deutlich besser aus. Bei 28 Grad Celsius stimmt sich nimmermüde Ultra-Triathlet mit lockeren Einheiten auf den Saisonhöhepunkt ein und findet darüber hinaus genug Zeit, um mit Ehefrau Sabine und dem jüngsten Sohn Kai beim Baden und Shoppen zumindest ein bisschen Urlaubsatmosphäre aufkommen zu lassen. Im Hinterkopf hat er dennoch ständig den Start  bei seinem Lieblingsrennen. “Die Körperspannung steigt stündlich”, meint Patzina, der seine Mail mit einem passenden Schlusswort an alle daheimgebliebenen Ausdauersportler finisht: “Greetings from the paradise.” Wohlwissend, dass der Grad zwischen Himmel und Hölle bei diesem Extrem-Wettkampf besonders schmal ist…

Wir drücken die Daumen!