Radler im siebten Himmel

Regenbogen Rad II
Foto: T.S.

“Ihr könntet ruhig a bissle mehr übers Radeln berichten”, meint Leserin A., die mit zahlreichen Alpenüberquerungen seit Jahren selbst mit bestem Beispiel voranfährt.

Für eines ihrer Saisonhighlights musste sie sich allerdings ausnahmsweise mal gar nicht anstrengen – sie entdeckte es beim Blättern in einer Zeitschrift:

“Und am achten Tag erschuf Gott das Fahrrad. Und als er sah, dass nur die besten unter der Sonne Fahrrad fahren würden, erschuf er für den Rest den Fußball….”

 

6 Gedanken zu „Radler im siebten Himmel“

  1. Zitat: “Und am achten Tag erschuf Gott das Fahrrad. Und als er sah, dass nur die besten unter der Sonne Fahrrad fahren würden, erschuf er für den Rest den Fußball….” Hat hier möglicherweise jemand Komplexe, weil er/sie als Kind beim Kicken immer als letztes gewählt wurde? Eine wirklich armselige Aussage. Wirkliche Sportler respektieren jede Sportart!

  2. Selten so einen doofen Spruch gehört. Vor allem wenn man mal nachforscht wie viele Ausdauerathleten vom Fußball kommen. Also: immer am Ball bleiben!

  3. man muss doch nicht Alles gleich bierernst nehmen 😉 find den spruch lustig… Ich hab Respekt vor Jedem/er Sportler/in. Also auch vor Fussballern. Aber eins steht ja wohl auch fest: radeln ist anstrengender als Fussballgucken 🙂 und ich kenn viele, die vor allem auf dem Sofa am ” Ball bleiben” 😉

  4. Als Kenner der Szene kann ich das Zitat gut verstehen. Wir im Allgäu haben mit Fußball einfach nicht viel zu tun. Leider. Mehr Geld in den Jugendbereich könnte Abhilfe schaffen.

  5. Vierundvierzig Beine rasen durch die Gegend ohne Ziel
    Und weil sie so rasen müssen, nennt man dies ein Rasenspiel.
    Rechts und links stehn zwei Gestelle, je ein Spieler steht davor.
    Hält den Ball er, ist ein Held er, hält er nicht, schreit man: “Du Tooor!”
    Fußball spielt man meistens immer mit der unteren Figur,
    Mit dem Kopf, obwohl’s erlaubt ist, spielt man ihn ganz selten nur.
    Heinz Erhardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.