Triathlon-Regionalliga: Lukas Schüßler wechselt zum RSC Kempten

Lukas

Spektakuläre Allgäu-Personalie in der Triathlon-Regionalliga:  Der amtierende bayerische Meister auf der Olympischen Distanz, Lukas Schüßler, wechselt vom TV Memmingen zum Aufsteiger RSC Auto Brosch Kempten!

„Ich habe in den vergangenen drei Jahren in Kempten gelebt und viel mit dem RSClern um Tobias Baur trainiert. Als die Jungs von der Bayernliga in die Regionalliga aufgestiegen sind, war der Wechsel fällig“, begründet der 23-Jährigen im Gespräch mit allgaeu-ausdauer.de seine Entscheidung. Seine früheren Teamkollegen seien „nicht gerade begeistert“ gewesen, hätten die Gründe jedoch nachvollziehen können.

Zumal Schüßler seit drei Wochen an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen Medizin studiert. „Wenn ich von dort ins Allgäu komme, dann zieht es mich eher ins Oberallgäu, wo meine Eltern wohnen und nach Kempten, wo ich meine Ausbildung zum Krankenpfleger absolviert habe, als nach Memmingen“, sagt Schüssler.

Der neuen Umgebung gewinnt er durchaus positives ab: „Tübingen bietet ja im Vergleich zum Allgäuer Winter fast eine andere Klimazone. Ich denke, ich werd‘ hier in der kalten Jahreszeit öfter biken können als bei uns zuhause.“ Auch ansonsten fühlt er sich dort sehr wohl. „Die äußeren Bedingungen für den Sport sind  super. Jetzt muss ich nur noch schauen, wie ich Training und Studium unter einen Hut bekomme….“

Schüßler zählte heuer beim TV Memmingen zu den Leistungsgaranten und hatte großen Anteil daran, dass die Mannschaft um den ebenfalls starken Martin Schädle als Aufsteiger den zweiten Platz in der dritthöchsten Liga erkämpfte.

 

Ein Gedanke zu „Triathlon-Regionalliga: Lukas Schüßler wechselt zum RSC Kempten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.