Rottachseelauf: Jubel bei Singer und Hailer

Super Wetter, schnelle Zeiten: Der 23. Rottachseelauf des TSV Petersthal präsentierte sich als Herbst-Highlight der Allgäuer Läufer. Für manch einen überraschend: Ein Unterallgäuer lief die schnellste Zeit – und setzte sich gegen die erfolgsverwöhnte Lauf-Armada vom Team „b_faster“ aus Kempten durch:  Edwin Singer vom TV Erkheim gewann die Seerunde über 15 Kilometer in 54:30 Minuten vor Tobias Seitz (b_faster) in 54:58. Dritter wurde der erst 19-Jährige A-Jugendliche Mirco Berner (den Namen muss man sich merken…) aus Kempten in 55:19. Die Plätze vier und fünf gingen an die bekannten „b_faster-boys“ Florian Lorenz (56:11) und Lukas Schüßler (56:54).

Bei den Frauen machte Lokalmatadorin Nadine Hailer vom TSV Moosbach (Mann, ist die in Form…) die Pace und triumphierte überlegen in 1:04:34 vor Lisa Voigt (PSV Zittau, 1:07:28) und Denise Neufert (1:09:49, Hellblau-Powerteam). Stephy Schwärzler vom SV Oberreute hätte in 1:09:56 beinahe den Sprung aufs Podest geschafft. Fünfte wurde Stephanie Gil (1:11:54), die für Laufsport Saukel Kempten startet.

Ein Gedanke zu „Rottachseelauf: Jubel bei Singer und Hailer“

  1. The subsequent time I read a weblog, I hope that it doesnt disappoint me as a whole lot as this 1. I imply, I do know it was my choice to learn, nonetheless I in fact thought youd have something attention-grabbing to say. All I hear is actually a bunch of whining about something which you could repair inside the event you werent too busy in search of attention.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.