Ein Fisch namens Hamza…

Schwimmen, Bodensee, Hamza

Am liebsten ist er Tag und Nacht im Wasser: Hamza Bakircioglu aus Sonthofen dürften so langsam Schwimmhäute wachsen. Der 41-Jährige hat das 24-Stundenschwimmen in Waldenbuch (Baden- Württemberg) gewonnen. Seine zurückgelegte Strecke?  Ratet mal: 10, 20, 30 oder vielleicht sogar 40 Kilometer? Alles falsch.

Hamza Bakircioglug

Genau 50,550 Kilometer spulte Hamza bei seinem Dauereinsatz ab. Damit war er der zäheste Schwimmer unter 174 Teilnehmern.

Am liebsten wäre der Oberallgäuer freilich noch mehr geschwommen: „Mein Ziel waren 62 Kilometer. Aber da es nur eine Bahn für Kraulschwimmer gab und die ziemlich voll gewesen ist, war nicht mehr drin.“

Wir meinen: 50 Kilometer im Chlorwasser reichen doch völlig 🙂

 

2 Gedanken zu „Ein Fisch namens Hamza…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.