Mountainbike Marathon in Oberstdorf: Langstrecke wird wegen Hochwasserschäden vom Frühjahr verkürzt

Die Teilnehmer auf der Langstrecke werden es beim Mountainbike Marathon am morgigen Samstag (9 Uhr) leichter haben als erwartet: Die Strecke wird von 63 auf 59 Kilometer verkürzt! Diese Info hat mir Rennleiter Hans-Peter Jokschat soeben gebeben.

Grund für die Verkürzung sind hochwasserbedingte Schäden am Bachbett der Trettach, die vom Frührjahr herrühren. Den Veranstaltern sei es unmöglich, die “traditionelle Brücke” vor dem Traufberg über den Bach zu legen. Deshalb werde die Strecke nun verkürzt, die Auffahrt zum Traufberg entfällt, teilte Jokschat mit. Die anderen Strecken bleiben jedoch unverändert. Übrigens: Auf Sicherheit wird beim Mountainbike-Marathon größten Wert gelegt. So sind drei Quads im Einsatz (jeweils mit Arzt und Rettungsassistent an Bord), die das Feld der erwarteten 600 Starter begleiten. An den völlig unzugänglichen Passagen sind Rettungskräfte der Bergwacht stationiert.

Ein Gedanke zu „Mountainbike Marathon in Oberstdorf: Langstrecke wird wegen Hochwasserschäden vom Frühjahr verkürzt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.