Vier Podestplätze bei 4-Trails

Die Allgäuer Teilnehmen haben beim Berglauf “Salomon-4-Trails”, der in vier Etappen von Garmisch-Partenkirchen nach Samnaun/Unterengadin führte, in mehreren Kategorien Podestplätze erzielt. Bei den Frauen erkämpfte sich Regine Schlump (Immenstadt) den dritten Platz und war damit mehr als zufrieden.

In der hartumkämpften Klasse Master Men musste sich Anton Philipp (Weitnau-Rechtis) lediglich dem Spanier Rodriguez Bodas Javier geschlagen geben und wurde starker Zweiter vor Seppi Neuhauser (Riezlern) auf Platz drei. Eine Glanzleistung gelang Dr. Thomas Miksch bei den Senior-Masters: Er gewann alle Etappen und feierte mit dem Gesamtsieg in dieser Altersklasse einen weiteren Höhepunkt seiner beeindruckenden Lauf-Karriere.

In der Königsklasse der Männer gab es zwar keine Podestplatzierung für die Läufer aus unserer Region, dafür aber drei Top-Ten-Ergebnisse: Thomas Geisenberger (Burgberg) wurde Fünfter vor dem herrvorragenden Neueinsteiger Michael Schnetzer (Rettenberg) als Sechster. Sejad Mulahalilovic (Riezlern) komplettierte die gute Gesamtleistung auf Platz acht. Nach vier Etappen mit  knapp 160 Kilometern  und 10 000 Höhenmetern konnten 394 der gestarteten 502 Teilnehmer das begehrte Finishershirt in der Bergstation der Alp Trida in Empfang nehmen.

(Weiterer Bericht mit allen Allgäuer Ergebnissen folgt in der AZ)

Ein Gedanke zu „Vier Podestplätze bei 4-Trails“

  1. Schade, dass die Leistung der anderen durchgekommenen Allgäuer nicht gewürdigt wird wie Sonja Schoch (Wolfegg), Edi Gürcüyan (Marktoberdorf), Gela Baur (Marktoberdorf) sowie Gerald Krehl (Rettenberg). HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH nochmal von meiner Seite!
    Ich konnte leider die vierte Etappe nicht bestreiten habe aber mit euch mitgefiebert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.