Bayern-Titel! So lief’s bei “Luki”

Küsschen von der Freundin, stürmische Umarmung vom Vater und Applaus von allen Allgäuer Triathlon-Freunden: Lukas Schüßler war der gefeierte Mann aus regionaler Sicht beim Allgäu-Triathlon. Der 23-Jährige vom TV Immenstadt haute über die olympische Distanz zum zweiten Mal in Folge die Tagesbestzeit auf seiner Hausstrecke heraus. Damit wiederholte er nicht nur seinen Vorjahressieg, sondern durfte sich auch als bayerischer Meister feiern lassen.

“Ein Hammer-Rennen”, jubelte Vater Michael im Ziel kopfschüttelnd. Nach klarer Führung auf dem Rad büßte “Luki” beim Laufen zwar an Vorsprung ein, doch am Schluss wurde es ein überlegener Sieg in 2:12:59 vor Marius Schuhmann (2:14:19) und Thomas Capellaro (2:14:49). “Ich hatte einen Krampf im Oberschenkel. Ist mir auch noch nie passiert! Deswegen musste ich etwas behutsamer laufen. Aber es hat noch gereicht”, sagte Schüßler, der im Ziel als erstes von Freundin Joanna Meyer beglückwünscht wurde.

Sie ist selbst Triathletin beim Team “Cis Amberg”, kann wegen einer Verletzung derzeit jedoch keine Rennen bestreiten. Schüßler hielt sich an jenen Tipp, den er vor dem Rennen allen Teilnehmern in unserem Interview gegeben hatte: “Bloß it hudla!”, hatte er da für die anstregende Radrunde formuliert. Auf Hochdeutsch: Ruhe bewahren, Kräfte gut einteilen. Genau das gelang ihm. Erst nach dem heftigen Anstieg hinauf nach Diepolz habe er “richtig Vollgas gegeben”. Nachdem er in dieser Woche noch eine Prüfung hinter sich gebracht hatte, griff der angehende Krankenpfleger befreit nach dem Sieg.

“Lukas war brutal stark unterwegs. Ein absolut verdienter Sieger”, meinte der Drittplatzierte Thomas Capellaro. Der 28-Jährige durfte sich selbst wie ein Gewinner fühlen. Mit einem Podestplatz bei der “Bayerischen” hatte er nämlich nicht gerechnet. “Ein Platz unter den Top Ten war mein Ziel. Dass es so gut läuft, ist schon super”, sagte er im Ziel. Nichtzuletzt durch eiserne Frühschwimm-Einheiten im Cambomare Kempten brachte er sich in starke Form, wie allgaeu-ausdauer.de aus gut unterrichteten Kreisen erfuhr. Weiter so 🙂

P.S.: Und wie lief Euer Allgäu-Triathlon? Schreibt Eure Meinung oder Eure Glückwünsche einfach in die Kommentare.