Lauf zur Hütt’n: Schmölz und Carl siegen

Quirin Schmölz. Foto: Charly Höpfl

Quirin Schmölz und Monika Carl heißen die Sieger beim erstmals ausgetragenen „Allgäu Outlet Weltcuphüttenlauf“ in Ofterschwang. Vier Kilometer und rund 450 Höhenmeter mussten die knapp 100 Teilnehmer bei der Premiere des Berglaufes im Oberallgäu bewältigen. Die Strecke ist abwechslungsreich und führt über Schotter, Teer und einen kurzen steilen Trail. Die Teilnehmer laufen auf dem Panoramaweg zum Allgäuer Berghof und über die Hochbichlhütte zur Weltcuphütte. Nach 20:42 Minuten kam Quirin Schmölz (TSV Missen Wilhams) als Erster ins Ziel. Auf Platz zwei folgte Mario Fischer (21:13, Buchenberg, Berglaufteam Haglöfs) vor Bernd Scheidle (21:23, Niedersonthofen, Allgäu Outlet). „Ich bin mit der Zeit sehr zufrieden. Wir drei sind ungefähr gleich stark und können zusammen laufen. Manchmal können wir uns auch gegenseitig ziehen“, sagte der 26-jährige Gewinner.

Monika Carl. Foto: Charly Höpfl

Als beste Frau kam die Ravensburgerin Monika Carl (24:48 Min./LG Welfen) an der Weltcuphütte an. „Für mich war die Steigung optimal und der Wurzelpfad hat mir am besten gefallen“, erklärt die 41-Jährige. Es seien auch kurze Stücke in der Ebene dabei gewesen, bei denen man sich etwas erholen konnte. „Die Wetterbedingungen waren natürlich optimal und es war ein super schöner Lauf“, sagte Monika Carl, die vor Heindrun Besler (AT Oberallgäu, 27:18) und Melanie Herz (SC Ofterschwang, 29:01) gewann.

Auch Walker und Kinder hatten beim Weltcuphütten-Lauf ihren Spaß. Das Konzept, eine Breitensportveranstaltung für die ganze Familie zu schaffen, scheint aufgegangen zu sein. Auch der Veranstalter war mit dem Verlauf sehr zufrieden. „Jeder wusste, was er zu tun hatte und es gab keine organisatorischen Probleme. Was will man mehr?“, resümiert Peter Pulfer.

Quelle: Laura Heisig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.