Ironman flott beim Ironmännli

Beim 24. “Ironmännli” in Lustenau hat Dominik Berger (SV Casino Kleiwalsertal) bewiesen, dass er nach seinem Wechsel zu den Iroman-Profis weiterhin auf der kurzen Distanz flott unterwegs ist. Der 30-Jährige belegte den zweiten Platz. 42:07 Minuten benötigte er bei widrigen Bedingungen für 500 Meter Schwimmen, 18 Kilometer Radfahren und 4,8 Kilometer Laufen. Schneller war nur der neun Jahre jüngere Martin Bader (TG Hütten), der in 41:08 gewann. Dritter wurde Matthias Buxhofer vom Tri Team Dornbirn. Bei den Frauen gingen gleich alle Podestplätze an die Dornbirner. Sabine Kempter siegte in 47:19 vor ihren Vereinskolleginnen Katharina Schelling (50:21) und Andrea Hollenstein (51:49).