Schweinlang liegt Bichlmann

Sieger SchweinlangEs gibt sicherlich schönere Ziele, als eine Ankunft neben einem Misthaufen. Doch das dürfte Daniel Bichlmann egal sein. Der 25-jährige Rennradler vom Team Baier Landshut wiederholte beim Straßenpreis von Schweinlang (an allen Nicht-Allgäuer: Das Rennen heißt wirklich so…) seinen Vorjahreserfolg. Nach 112 Kilometer und dem gefürchteten Schlussanstieg im Ostallgäu siegte er überlegen mit 1:50 Minuten Vorsprung auf seinen Teamkollegen Florenz Knauer. Dritter wurde ein vermeintlicher Flachlandtiroler: Julian Essers vom RV Gießen-Kleinlinden (Hessen). Das Gelbe Trikot bei der dritten Station in der regionalen Rennserie um den “Scott-Radcenter Heiss Cup” verteidigte Thomas Kapfhammer vom RSV Passau mit einem achten Platz.

Bei kühlem, aber trockenem Wetter, legten die Elitefahrer von Beginn an ein wahres Höllentempo hin. Der Schnitt lag trotz der hügeligen Strecke lange Zeit bei über 42 Kilometer pro Stunde. Da schien eine Flucht unmöglich. Erst nach etwa 80 Kilometer,  als sich das Tempo erstmals beruhigte, gelang zwei Radlern der Ausbruch:  Bichlmann und Rainer Rettner (RSC Auto Brosch Kempten), für den das Gelbe Trikot  greifbar nah war, setzten sich ab. Doch Rettner konnte den überragend fahrenden  Bichlmann nicht halten, und wurde vom nachfolgenden Hauptfeld geschluckt. So war der Weg frei für den Vorjahressieger, der sich mit einem erneuten Erfolg vom 14. auf den dritten Platz in der Cup-Wertung vorarbeitete.
Das Gelbe Trikot behielt Thomas Kapfhammer, der sich als Achter drei Plätze vor seinem ärgsten Verfolger, Rainer Rettner, ins Ziel kämpfte. Dieser konnte sich dennoch freuen: Denn er holte sich den Sieg bei der zeitgleich ausgetragenen schwäbischen Meisterschaft vor seinen Teamkollegen Richard Klein (12. Gesamtfeld) und Markus Thumfart (15.).

Ergebnisse Straßenpreis Schweinlang: 1.Daniel Bichlmann, 2. Florenz Knauer (beide Team Baier Landshut), 3. Julian Essers (RV Gießen), 4. Martin Boubal (Ratisbona Regensburg), 5. Willi Herbst (Union Raiffeisen Tirol), 6. Andreas Fließgarten (Team Baier Landshut), 7. Jan Wälzlein (Team Heizomat), 8. Thomas Kapfhammer (RSV Passau),
9. Raoul Klaus (Team Erdga, 10. Stefan Brandlmeier (Team Baier Landshut), 11. Rainer Rettner.
Cup-Gesamtwertung nach 3 Rennen: 1. Thomas Kapfhammer 58 Punkte, 2. Rainer Rettner 45, 3. Daniel Bichlmann 38.
Teamwertung Elite: 1. RSC Auto Brosch Kempten 99 Punkte, 2. Team Erdgas Schwaben 94, 3. RSV Passau 93.

(Quelle: Robert Kappeler)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.