RSC Kempten überrascht mit Platz drei

Tria_Bayernliga klein
Mit diesem Kader geht der RSC Auto Brosch Kempten in der Triathlon-Bayernliga an den Start: (von links) Thomas Seitz, Steffen Zipperer, Christian Kiefer, Tobias Baur, Tobias Aust, Holger Egger, Tobias Seitz. Zum Auftakt in Waging am See kam das Team überraschend auf Platz drei.

Aufsteiger RSC Auto Brosch Kempten hat zum Auftakt der Triathlon-Bayernliga in Waging am See mit Platz drei überrascht. Auf dem Programm standen 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen.
Tobias Baur war bester RSC-Athlet auf Platz acht (1:01:03 Stunden) dicht gefolgt von  Thomas Seitz (11., 1:01:44) und Holger  Egger (12., 1:01:47). Somit stand Platz drei in der Gesamtwertung fest. Steffen Zipperer wurde 36. in 1:07:20. Für den RSC brachte der Auftakt die Bestätigung, dass mit einem ausgeglichenen Team auch eine Klasse höher vorne mitgemischt werden kann.  Den Sieg holte sich das Team Oberpfalz. Die beste Zeit gelang Marius Schuhmann vom TriTeam Rothsee in 0:59:42. Nächste Station in der Bayernliga ist am 1. und 2. Juni in München-Oberschleißheim. Die Allgäuer Triathlon-Mannschaft Nummer eins, TV Memmingen, startet am 26. Mai in die Regionalliga-Saison.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.