Malle und ein Marathon-Sieg

 

Die Trias des RSC haben die Sonne auf Malle gefunden . 20 grad und strahlender Sonnenschein , Schwimmbecken heute für uns ganz allein Die Kilometer auf dem Rad fliegen nur so dahin Foto von links nach rechts Maximilian Maier Markus Beyrer Lars Bogott Thorsten Schneemann
Die Trias des RSC genießen die Sonne auf Malle: (von links) Maximilian Maier, Markus Beyrer, Lars Bogott und  Thorsten Schneemann. Spätestens bei ihrer Rückkehr werden sie uns sicher verraten, weshalb Lars einen Neo trägt…?

Diese Jungs haben gut lachen. Während unsereins über volle Hallenbäder und Kuddelmuddelwetter lamentiert, grüßen sie die Leser von allgaeu-ausdauer vor einladender Kulisse auf Mallorca: „Schwimmbecken heute für uns ganz allein“, schreibt das Triathleton-Quartett des RSC Kempten, das sich bei strahlendem Sonnenschein (20 Grad) auf die Saison einstimmt. Der Neid in der Heimat ist ihnen sicher. Auch auf den Straßen hat die Crew beste Bedingungen: „Die Kilometer auf dem Rad fliegen nur so dahin“, schreibt Abteilungsleiter Thorsten Schneemann über das Training.

Andere feiern derweil schon ihre ersten Saison-Erfolge. Allen voran Heidrun Besler aus Fischen. Die Oberallgäuerin hat den Freiburg-Marathon gewonnen – und zwar mit 57 Jahren! Nach 3:07:52 Stunden wurde sie als überlegene Siegerin vor der teils Jahrzehnte jüngeren Konkurrenz gefeiert – und bewies, was viele schon länger vermuten: Dass im Allgäu die Uhren irgendwie anders ticken.

Ihr zweiter Frühling scheint jedenfalls noch längst nicht vorbei. Schließlich deutete die Servicekraft in einem Fischinger Hotel an, dass sie im Marathon noch Luft nach oben hat. „Mit der Zeit bin ich nicht zufrieden, für eine bessere Zeit war es wohl zu kalt“, sagte Besler, die erst vor knapp sieben Jahren mit dem Laufsport anfing. Ihre Marathon-Bestzeit erzielte sie im Vorjahr übrigens in 2:59:16 Stunden.  Dafür muss unsereins wohl noch einige Male ins Trainingslager. Und vor allem die nächsten Karriereschritte effektiv planen: Meinen nächsten Marathon laufe ich frühestens mit 50.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.